Über den Untergang der 1. Republik und die verbrecherische Diktatur des 3. Reiches

koeln_1945

Regionaldekan Ulirich Clancett

uclancett
Regionaldekan Ulrich Clancett

„Die Weimarer Republik war von Anbeginn mit einem schweren Erbe belastet. Da gab es die große Zahl der Kaisertreuen, die Antidemokraten waren. Sie verbreiteten die sogenannte „Dolchstoßlegende“.
Das deutsche Heer sei im Felde unbesiegt geblieben, aber die Opposition habe in seinem Rücken das Kaiserreich gemeuchelt.

Dann der Friedensvertrag von Versailles, der festschrieb, die Abtretung der Kolonien, die Abtrennung von 5 Provinzen an die Nachbarländer, die Besetzung des Saargebietes und der Rheinlande, das Verbot der Vereinigung mit Österreich, die Entwaffnung und Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht bis auf ein Berufsheer von höchstens 100 000 Mann, die Internationalisierung der 5 großen Flüsse und die alleinige Kriegsschuld Deutschlands, das zur Wiedergutmachung in Form von Geldzahlungen verpflichtet wurde.

Nicht zuletzt diese Zahlungen verursachten 1923 eine riesige Inflation, so dass im November 1923 für 1 kg Brot 201 Billionen Mark gezahlt werden mussten. Dies ließ große Bevölkerungsteile verarmen.
Es war die Geburtsstunde der Nationalsozialisten unter Adolf Hitler.

hindenburg_ah-kopie

Nach der Währungsreform Ende November 1923 begann allmählich eine wirtschaftliche Erholung und schließlich bis 1929 ein sozialer Fortschritt. Aber im Oktober 1929 gab es den großen Börsenkrach in New York, dem eine weltweite anhaltende Wirtschaftskrise folgte, von der auch Deutschland voll getroffen wurde und die uns ab 1930 Arbeitslosigkeit und bittere Armut bescherte.

Jetzt sahen die Nazis und im Bunde mit ihnen alle, die von Anbeginn gegen die demokratische Republik waren, ihre Stunde gekommen.

Nachdem 1930 die Regierungskoalition zerbrochen war, weil sie sich nicht mehr auf eine Lösung der Krise einigen konnte, kam keine neue Koalition mehr zu Stande.


Zum Liedvortrag:

> Es ist an der Zeit >

Mehr Informationen:

Deutschen Hisorischen Museum: https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/etablierung/wahl33/

Advertisements